www.qedeq.org

 Faszination Ilex 

English   Deutsch
Meyling
Warum
Sammlung
Fotos
Favoriten
Begleitpflanzen
Links
Kontakt
Sitemap
Gründe für die Entstehung der Ilexsammlung

Ilexbild

  1. Keine andere Pflanzengattung bietet eine derartige Vielfalt an Blattformen und Panaschierungen. Die gelben oder gelbbunten Ilexsorten sind besonders wertvoll, weil sie an trüben Wintertagen für Farbe sorgen.
  2. Die Mehrheit der Stechpalmen sind immergrün. Alle sind gut schnittverträglich und manche Ilex sind auch für den Kiesgarten geeignet, wenn sie genügend Wasser bekommen. Staunässe wird jedoch von Ilex nicht vertragen (Ausnahme: Ilex verticillata)!
  3. Sie wachsen an sonnigen bis schattigen Standorten und sogar unter Birken. Alles über Pflege, Pflanzabstand, Giftigkeit sowie Anleitung zum Schneiden und Vermehren der Ilex als Kübel- und Heckenpflanze erfahren Sie unter "Sammlung". Ilex sind robust und langlebig. Der Winter 2011/2012 hat sehr deutlich gezeigt, Ilex meserveae 'Heckenstar' ist winterhärter als jeder Kirschlorbeer.
  4. Ein Ilex passt in jeden Garten. Er kann als Solitär- und Heckengehölz eingesetzt werden. Auch als Hausbaum und Formschnittgehölz ist er geeignet. Als immergrüne Kübelpflanzen auf dem Balkon kann ich Ilex meserveae 'Heckenfee' und 'Heckenstar' sehr empfehlen, weil sie sonnig bis schattig stehen können.
  5. Ilex crenata, die japanische Stechpalme, kann hervorragend anstelle von Buchsbaum eingesetzt werden. Es empfehlen sich schwachwüchsige Sorten, wie z.B. 'Stokes' und 'Glory' ('Glorie Gem') und 'Golden Gem'. Allerdings sind sie empfindlich gegenüber Staunässe .
  6. Die Sorten von Ilex aquifolium bilden den Schwerpunkt der Sammlung. Ilex aquifolium ist der einzige natürliche immergrüne Laubbaum Deutschlands und ein wichtiges Vogelnist- und Vogelnährgehölz. Unter "Favoriten" werden Ilex vorgestellt, die für den pflegeleichten Garten geeignet sind, weil sie sich als wüchsig, winterhart und nach langjähriger Prüfung (Sichtung) bei Schnitt als kompakt wachsend gezeigt haben. Außerdem vergrünen die dort genannten panaschierten Stechpalmen nicht oder wenn dann nur schwach. Unter "Sammlung" habe ich für jede Ilexsorte, die ich schon einige Jahre beobachten konnte, eine Bewertung hinsichtlich ihres Gartenwertes vorgenommen. Dabei werden Ilexsorten als Liebhabersorten bezeichnet, wenn sie nicht ausreichend winterhart sind, also -20 Grad Celsius nicht überleben, oder wenn sie extrem schwachwüchsig sind. Auch werden Ilexsorten als Liebhabersorten bezeichnet, wenn sie weiß- oder gelbgrüne Blätter haben, aber oft dazu neigen viele grüne Blätter zu bekommen. Trotz meiner in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Mannheim und in Hessen gemachten 20-jährigen Erfahrungen mit Ilex bin ich für Kritik und andere Erfahrungen mit Ilex sehr dankbar. Falls sich auf meiner Ilexseite Fehler befinden, bitte ich um Nachricht, um Fehler beseitigen zu können.
  7. Die einheimische Stechpalme, also Ilex aquifolium, wurde laut Wikipedia wegen ihres immergrünen Laubes schon von den Germanen, Angelsachsen und den Kelten verehrt. "Das sattgrüne Laub und die kräftig roten Beeren, die zu einer dunklen Jahreszeit erschienen, verkörpern die Farben der Hoffnung und der Liebe. Im Christentum werden sie verbunden mit Leben und Blut." Der rote Beeren tragende Ilex war also damals schon ein Symbol für ewiges Leben. Gerne möchte ich dazu beitragen, dass die vor allem in Deutschland wegen ihrer angeblich starken Giftigkeit verpönte Stechpalme wieder öfter angepflanzt wird und seltene Ilexsorten nicht aussterben.
  8. Ganz besonders möchte ich mich bei dem Ilexexperten und Ilexzüchter Hans-Georg Buchtmann bedanken. Denn viele seltene Ilexarten und Ilexsorten stammen von ihm. Auch erhielt ich von Herrn Buchtmann oft fachmännischen Rat und tatkräftige Unterstützung für den Aufbau meiner Stechpalmensammlung. Ebenfalls möchte ich mich bei meinen Eltern, Therese und Dr. Heinz Meyling, für die jetzt schon 15-jährige Pflege meiner Ilexsammlung ganz herzlich bedanken. Auch wäre die Ilexseite ohne das große Verständnis meiner lieben Frau und vor allem ohne die Beratung und Hilfe der Ilexexperten Hans-Georg Buchtmann, Albert Neel und Peter Buning nicht möglich gewesen. Außerdem gäbe es nicht diese Ilexseite ohne meinen Bruder Michael Meyling , da er die Grundzüge dieser Seite als Computerspezialist geschrieben hat. Vielen Dank nochmal an alle Helfer!
  9. Die Familie Meyling leistet seit dem Jahr 2015 mit dem Erhalt und der Dokumentation ihrer Pflanzensammlung im Netzwerk Pflanzensammlungen einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung der Pflanzenvielfalt. Als ein Zeichen der Anerkennung verlieh uns das Bundessortenamt als Koordinator der Deutschen Genbank Zierpflanzen eine Urkunde, die das Engagement der Familie Meyling als unterstützender Partner würdigt.


update 2017-02-07 07:45:58+0200